Bilder aus Berechnung

Ausstellung – Exhibition

03. 02. 2011 – 20. 03. 2011
Museum für Photographie Braunschweig

Adrian Sauer, #05

Bilder aus Berechnung zusammen mit Timm Rauterts Bildanalytischer Photographie

Adrian Sauers Arbeiten erforschen das digitale Bild, sein Wesen und seine Kultur: Wovon sprechen wir, wenn wie selbstverständlich vom digitalen Bild die Rede ist? Welche neuen Gebrauchsweisen hat es mit sich gebracht? Gemeinsamkeiten mit und Differenzen zum analogen Bild sind zentraler Gegenstand von Sauers Fragestellung, und doch geht der Künstler dieser viel diskutierten Frage weder wehmütig noch euphorisch nach. Für ihn sind „digitale Fotografien“ Bilder aus Berechnung, die an die Stelle des latenten, kontingenten, chemischen Bildes getreten sind. So präsentiert die großformatige Arbeit 16.777.216 Farben alle Farbwerte des digitalen RGB-Farbraums (2563) als kleine, millimetergroße Pixel. Nach Zufallsprinzip angeordnet ergibt sich eine große, aus der Ferne betrachtet, graue Fläche. Der digitale Raum erscheint uns angesichts der neuen Möglichkeiten als ein unendlicher Raum, und doch sind seine Dimensionen bis auf den letzten Pixel mathematisch exakt berechen- und darstellbar. Andere Arbeiten thematisieren wiederum die neue Allgegenwart von Internetbildern und die öffentliche Debatte um die Wirklichkeit und Welthaltigkeit der digitalen Bilder.

In dieser Hinsicht setzt Sauers Arbeit eine selbstreflexive Tradition fort, die seit den Ursprüngen der Fotografie besteht. Wie kein anderes Medium versicherte sich das technische Bild stets von neuem, wie es sichtbare Wirklichkeit ins Bild übersetzt. In diesem Kontext präsentiert die Ausstellung mit Timm Rauterts Bildanalytischer Photographie der frühen 1970er Jahre einen Klassiker der sich selbstbefragenden Fotografie.
Florian Ebner

Museum für Photographie Braunschweig e.V.

Helmstedter Straße 1
D - 38102 Braunschweig

Lageplan

Tel. 0531 / 7 50 00
Fax 0531 / 7 50 36

Weitere Informationen...

zurück zur Übersicht